· 

365 days in shades of grey

Foto: Andreas Hengst
Foto: Andreas Hengst

 Ich habe bereits viel über 365-Tage-Projekte gelesen und auch eines bei meinem guten Freund und Arbeitskollegen Dimo Tabken , zumindest am Rande, mit erleben dürfen. Aber selbst einmal so ein Ding stemmen … das macht ein wenig Angst.

 

Ich habe lange überlegt, soll ich dieses Fotoprojekt wirklich angehen? Oder doch lieber nur ein 52-Wochen oder gar 12-Monats-Projekt. Aber je länger ich darüber nachdenke, um so sicherer bin ich mir - ich will 365 Tage, jeden Tag ein paar Minuten nur für mich haben. Das beste was ich in diesen paar Minuten machen kann, dass ich mich voll meinem Lieblingshobby der Fotografie widme. Ich verfolge sonst weiter kein Ziel dabei, lasse mich treiben und werde sehen was ich dabei so alles erleben werde. Ich hoffe jedoch, dass ich bei diesem Fotoprojekt meine fotografisches Wahrnehmung und Interpretation ausbauen kann. 

 

Ich werde also dieses Projekt angehen. Ich habe mir keinerlei Motiveinschränkungen gesetzt, werde aber alle Fotos nur in
  • schwarz/weiß
  • und im Format 1:1
schießen. Zur Zeit nutze ich als Kamera die Olympus OM-D EM1  - Ich kann jedoch nicht ausschließen das sich das über den Verlauf dieses Projektes einmal ändert.
Beginnen werde ich direkt im Anschluss an Dimo Tabkens - 365 Tage Foffteihn, also morgen am 02.11.2018
Ob ich dieses Projekt durchhalten werde, wird man sehen. Wenn ihr wollt, unterstützt mich indem Ihr mir Eure Gedanken, zu den von mir gemachten Fotos, als Kommentar schreibt - ich würde mich darüber freuen.
Viel Spaß in den nächsten 365 Tagen

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Nicole (Donnerstag, 01 November 2018 11:16)

    Wow! Finde ich klasse, dass du das angehst und einfach machst mit den Gedanken dazu. Jeden Tag ein paar Minuten nur für dich und deine Fotografie. Auch das Format das du gewählt hast, sw und 1:1.
    LG Nicole

  • #2

    Andreas Hengst (Donnerstag, 01 November 2018 11:49)

    Ich habe großen Respekt vor deinem Projekt. Es wird über 365 Tage hinweg bestimmt seine Höhen und Tiefen haben. Da kann man sehr viel über sich und die eigene fotografische Entwicklung lernen. Mit dem Dimo hat es so einiges angestellt. Ich wünsche dir damit Erfolg und dass du wertvolle Erfahrungen mit nimmst. Ich bin sehr gespannt was so alles dabei heraus kommt :-)

    Dass ausgerechnet mein Portrait von dir in deiner Ankündigung dabei ist ehrt mich zutiefst.

    Grüße Andreas

  • #3

    Joachim (Donnerstag, 01 November 2018 14:18)

    Hallo Stefan,

    ich finde es auch sehr cool das Du ein 365iger Projekt in Angriff nehmen willst. Sich selbst die Zeit zu nehmen und dran zu bleiben ist glaube ich, dabei das schwerste. Einfach so Bilder bei Instagram hochladen, das kann ja jeder. ;-)
    Dank Dimo denke ich gerade über ein 52 Wochenprojekt nach. Das lässt sich in meiner Vorstellung für den Anfang leichter realisieren. Ich wünsche Dir viel Erfolg, Neugier und Ausdauer für Dein Projekt und freue mich darauf, es zu verfolgen.

    Herzliche Grüße Joachim

    <a href="https://www.joachimherold.com">JOACHIM HEROLD FOTOGRAFIE&nbsp;</a>- MENSCHEN | LANDSCHAFTEN | INSPIRATIONEN</div>

  • #4

    Rolf von www.rolfs.photos (Mittwoch, 07 November 2018 09:40)

    Hallo Stefan,
    alle Achtung dass Du Dich an so ein Projekt traust. Ich könnte das nicht, wenn ich fotografieren "muss", kommt meistens nichts gutes dabei raus ;-) Außerdem täte ich mich schon schwer, täglich (in meiner näheren Umgebung) ein neues Motiv zu finden.
    Ich wünsche Dir die Kraft um die nächsten 12 Monate durchzuhalten,
    viele Grüße
    Rolf