· 

3/365 shades of grey


Kiev 88 bei der Arbeit
Kiev 88 bei der Arbeit

Am 3. Tag habe ich mir einmal einen ganzen Tag nur Fotografieren gegönnt. Ich bin ganz gemütlich aufgestanden, habe gefrühstückt, habe mir dann eine meiner analogen Mittelformatkameras (die Kiev 88) geschnappt, habe einen Rollfilm eingelegt und bin damit nach Erlangen gefahren.

 

Das neue Landratsamt hat mich schon seit ein paar Wochen interessiert. Es wurde ganz neu in einem sehr modernen Stil gebaut.

Also - nix wie hin.

 

Es ist schon sehr entspannend mit der alten KIEV 88 zu fotografieren :-)

Verschluss spannen, Blende einstellen, Objektiv scharf stellen - Belichtung messen oder schätzen, dann diese Belichtungszeit einstellen. Kurz vor Schluss nicht vergessen den Dunkelschieber herauszuziehen und dann endlich den Auslöser drücken.

 

Wenn ich bedenke, wie lange ich benötige um einen 12er Rollfilm voll zu bekommen und wie viele digitale Fotos heutzutage auf unseren Festplatten landen  ...  Fotos sind heutzutage Massenprodukt geworden.

 

So, genug gegrübelt, jetzt erst einmal die Filmrolle aus der Kamera und zum Entwickeln geben - das gehört nämlich auch zum Entschleunigungsprozess. :-)

 

Liebe Grüße

Stefan

Kommentar schreiben

Kommentare: 0